Ärzte Zeitung, 08.03.2012

Highlights 1984

Perinatalstudie sorgt für Alarm

Perinatalstudie sorgt für Alarm

Münster, 17. September 1984. Die erste Perinatal-Erhebung in Nordrhein-Westfalen zeigt alarmierende Ergebnisse: Die Säuglingssterblichkeit lag 1982 in dem Bundesland bei elf von 1000 Geburten.

Im Bundesgebiet liegt die Säuglingssterblichkeit bei 9,5. Die Perinatalerhebung und die im internationalen Vergleich schlechten Werte von Deutschland sind für die Ärztekammern Anlass zu systematischen Untersuchungen und Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Geburtshilfe.

Mit Erfolg: Heute liegt die Säuglingssterblichkeit in Deutschland bei 4,2.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »