Ärzte Zeitung, 15.03.2012

Highlights 1985

Mildred Scheel stirbt mit 52

Mildred Scheel stirbt mit 52

Köln, 13. Mai 1985. Im Alter von 52 Jahren stirbt die Röntgenärztin und erste Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel in Köln an den Folgen eines Krebsleidens.

Die Frau des früheren Bundespräsidenten Walter Scheel hatte die Krebshilfe 1974 ins Leben gerufen.

Auf ihre Initiative geht die Gründung der ersten Tumorzentren, der Aufbau von Krebsnachsorgenetzen, die Entwicklung einer psychosozialen Betreuung und die Intensivierung der Krebsforschung in Deutschland zurück.

Mildred Scheels Engagement hat die Struktur der Onkologie bis heute beeinflusst.

[16.03.2012, 18:13:49]
Dr. Petra Mehling 
Highlight?
Unter "Highlight" verstehe ich etwas anderes, aber danke, dass Sie an Mildred Scheel erinnert haben. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »