Ärzte Zeitung, 27.03.2012

Highlights 1987

Streit um Aids-Meldepflicht

Bonn, 19. Februar 1987. Bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und FDP kommt es zum stundenlangen Streit um die von der CSU geforderte Aids-Meldepflicht.

Es ist Bayerns Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender Franz Josef Strauß, der sich vehement für eine Meldepflicht einsetzt. Bundesgesundheitsministerin Rita Süssmuth ist strikt dagegen.

Sie hält sie für unwirksam und setzt primär auf Aufklärung der Bevölkerung.

Zu jener Zeit sind 907 Aids-Fälle in Deutschland bekannt, es wird aber eine hohe Dunkelziffer vermutet.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Krankheiten
AIDS (3218)
Personen
Rita Süssmuth (28)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »