Ärzte Zeitung, 28.03.2012

Highlights 1987

Gesundheitsreform auf Kohls Agenda

Bonn, 19. März 1987. Bei seiner Regierungserklärung kündigt Bundeskanzler Helmut Kohl eine Strukturreform im Gesundheitswesen an.

Ein Gesetzentwurf soll Ende 1987 vorliegen. Er wird 1989 mit dem neu gefassten SGB V realisiert.

Ferner plant Kohl Investitionen in die AIDS-Forschung: "Kein sinnvolles Forschungsvorhaben wird an fehlendem Geld scheitern." Er verteidigt die anonyme Berichtspflicht der Labore, um verlässliche Daten über die Ausbreitung von HIV zu gewinnen.

Ein weiteres Vorhaben ist die Vorlage eines Embryonenschutzgesetzes und seine Verabschiedung in der neuen Wahlperiode.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Krankheiten
AIDS (3184)
Personen
Helmut Kohl (55)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »