Ärzte Zeitung, 23.04.2012

Highlights 1991

Kohl zerschlägt das BMJFFG

Kohl zerschlägt das BMJFFG

Bonn, 17. Januar 1991. Nach den Wahlen vom 2. Dezember 1990 wird bei der Kabinettsbildung das Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit zerschlagen.

Ressortchefin Ursula Lehr muss gehen. Für Gesundheit wird Gerda Hasselfeldt (CSU) zuständig und bekommt nach heftigem Streit mit Arbeitsminister Norbert Blüm die Kompetenz für die GKV.

Blüm bleibt aber für die Pflege zuständig. Neue Frauenministerin wird Angela Merkel. Das neu geschaffene Ministerium für Familie und Senioren erhält Hannelore Rönsch (CDU).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »