Ärzte Zeitung, 30.04.2012

Highlights 1992

Kosten in Kliniken explodieren

Bonn, 6. Februar 1992. Bis zum Jahresende 1991 sind für die Krankenhäuser Pflegesätze vereinbart worden, die im Durchschnitt um 12,2 Prozent über den Sätzen von Dezember 1990 liegen.

Das bedeutet, dass die Kassen im Lauf des Jahres 1992 mit einem beschleunigten Anstieg der Ausgaben für stationäre Versorgung rechnen müssen.

Bei den ohnehin teureren Kliniken in öffentlicher Trägerschaft stiegen die Pflegesätze um 13,6 Prozent.

Spitzenreiter ist Hamburg mit einem Tagespflegesatz von 470 DM und einem Plus von 22 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »