Ärzte Zeitung, 08.05.2012

1993: Rheumapatienten schwer unterversorgt

Neu-Isenburg, 2. April 1993. Nur knapp 13 Prozent der Ärzte in Deutschland glauben, dass schwer kranke Rheumapatienten gut versorgt sind, fast 85 Prozent sehen erhebliche Versorgungsdefizite.

Dies geht aus einer Umfrage der "Ärzte Zeitung" und führender Medizin-Publikationen in vier anderen europäischen Ländern hervor.

Schlechter ist danach nur noch die Versorgung in Spanien. Für die Therapie schwerer rheumatischer Erkrankungen gibt es keine europäischen Leitlinien, vor allem in Deutschland mangelt es an Rheumatologen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »