Ärzte Zeitung, 11.05.2012

Highlights 1993: Der Computer hält in Praxen Einzug

"Preiswert und ausbaufähig - das richtige Computersystem für die Praxis" - mit dieser Titelgeschichte startet im November 1993 "arzt online", eine Beilage der "Ärzte Zeitung", die Ärzten eine neue Welt nahebringen will, die Welt der Computer.

Highlights 1993: Der Computer hält in Praxen Einzug

"arztonline": fast 20 Jahre die Computerbeilage der "Ärzte Zeitung".

Mitte der 90er Jahre werden Computer mit dem Aufkommen der Personal Computer (PC) zunehmend auch für Freiberufler erschwinglich.

In einer immer komplexer werdenden Welt wird es wichtiger, Standardprozesse zu automatisieren. Die Einführung der Krankenversichertenkarte 1994/95 gibt dann vielen Ärzten, den entscheidenden Anstoß, sich eine Praxis-EDV zuzulegen.

Die neue Beilage hat den Anspruch, Ärzten bei der Einführung und Ausbau eines EDV-Systems zu helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Die damals gesetzten Themen des Heftes beschäftigen die Ärzte teilweise bis heute, teilweise sind sie längst selbstverständlicher Teil des Alltags geworden:

Textverarbeitung, Teilautomatisierung der Abrechnung, Stammdatenverwaltung, Chipkarten, Arzneimittellisten, Datensammlung und -auswertung und nicht zuletzt Telekommunikation.

Heute sind Computer in Praxen selbstverständlich

In der schnelllebigen IT-Welt hält sich "arzt online" über fast 20 Jahre als Beilage der "Ärzte Zeitung". Heute ist der Computer in Arztpraxen so selbstverständlich, dass das Thema kein eigenes Heft mehr braucht.

Die Macher des Heftes erweisen sich bei der Auswahl des Titels im Übrigen als sehr weitsichtig.

"Online", das bedeute so viel wie "Kontakt haben", "auf Leitung sein", oder, im übertragenen Sinne, mit der aktuellen Entwicklung unmittelbar verbunden, erläutert damals Chefredakteur Hagen Rudolph die Bedeutung dieses "EDV-Worts".

E-Mail und Internet werden erst Jahre später zum Massen-Phänomen, "online" gehen im Lauf der folgenden Jahre fast alle - eben auch Ärzte. (ger)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »