Ärzte Zeitung, 01.06.2012

Highlights 1996

Budgetsalat und Regressprotest

Budgetsalat und Regressprotest

Essen, September 1996. Der BKK-Bundesverband veröffentlicht eine Liste zur Überschreitung der Arznei- und Heilmittelbudgets für 1995.

Danach drohen Ärzten Regresse zwischen 8000 und 30.000 DM. Es kommt bundesweit zu teils heftigen Protesten und Demonstrationen.

Die Daten werden angezweifelt, die Vollstreckung der Regresse wird juristisch für fragwürdig gehalten.

Wenige KVen vereinbaren nachträglich für 1995 höhere Budgets. Der Trend: Die Budgetierung fährt vor die Wand.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
BKK (2095)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »