Ärzte Zeitung, 19.06.2012

Highlights 1999

Ab dem 6.10. gehen die Lichter aus

Ab dem 6.10. gehen die Lichter aus

Köln, 26. April 1999. Dr. Lothar Krimmel, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der KBV und Berufskassandra, publiziert eine Prognose, zu welchem Zeitpunkt das gesetzlich festgelegte Arznei- und Heilmittelbudget erschöpft ist.

 In den neuen Bundesländern werden danach ab dem 6. Oktober keine Arznei- und Heilmittel mehr verordnet werden können; Stichtag in den alten Bundesländern ist der 3. Dezember.

Krimmels Annahme: Die Arzneiausgaben steigen 1999 genauso wie in den beiden ersten Monaten, nämlich um 12,8 Prozent.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
KBV (6532)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »