Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Highlights 2006

Zertifizierung für Darmkrebszentrum

Zertifizierung für Darmkrebszentrum

MÄRZ 2006: Die Deutsche Krebsgesellschaft hat mit dem Darmzentrum Ruhr das erste Deutsche Darmzentrum zertifiziert.

Mit dieser Zertifizierung sollen die Zentren ausgezeichnet werden, die Versorgung und Diagnostik nach aktuellen Leitlinien und auf gültigen wissenschaftlichen Standards verwirklichen.

Das Zertifizierungsinstitut der deutschen Krebsgesellschaft, kurz OnkoZert, nimmt die Auszeichnung vor. Ziel ist es, zuweisende Ärzte stärker dafür zu sensibilisieren, ihre Patienten in ein Zentrum zu überweisen.

Zu dem Zeitpunkt waren bereits 100 Brustkrebszentren zertifiziert worden. In den kommenden Jahren folgen weitere 223 Darmkrebszentren.

Studien belegen, dass Patienten hier mit deutlich größerem Erfolg versorgt werden. Die Prävention von Darmkrebs rückt ab 2006 in den Fokus.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
DKG (879)
Krankheiten
Darmkrebs (1311)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »