Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Highlights 2006

Zertifizierung für Darmkrebszentrum

Zertifizierung für Darmkrebszentrum

MÄRZ 2006: Die Deutsche Krebsgesellschaft hat mit dem Darmzentrum Ruhr das erste Deutsche Darmzentrum zertifiziert.

Mit dieser Zertifizierung sollen die Zentren ausgezeichnet werden, die Versorgung und Diagnostik nach aktuellen Leitlinien und auf gültigen wissenschaftlichen Standards verwirklichen.

Das Zertifizierungsinstitut der deutschen Krebsgesellschaft, kurz OnkoZert, nimmt die Auszeichnung vor. Ziel ist es, zuweisende Ärzte stärker dafür zu sensibilisieren, ihre Patienten in ein Zentrum zu überweisen.

Zu dem Zeitpunkt waren bereits 100 Brustkrebszentren zertifiziert worden. In den kommenden Jahren folgen weitere 223 Darmkrebszentren.

Studien belegen, dass Patienten hier mit deutlich größerem Erfolg versorgt werden. Die Prävention von Darmkrebs rückt ab 2006 in den Fokus.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Organisationen
DKG (831)
Krankheiten
Darmkrebs (1264)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »