Ärzte Zeitung, 31.08.2012

Highlights 2007

MB-Chef Montgomery geht von Bord

MB-Chef Montgomery geht von Bord

10. NOVEMBER 2007. Ein Ende sagt oft mehr als 1000 Worte: Die Delegierten des Marburger Bundes schenkten ihrem langjährigen Vorsitzenden Dr. Frank Ulrich Montgomery eine Karikatur mit der Aufschrift "Montgomery Bund 1989 - 2007".

Nachdem Montgomery im Mai in das Führungstrio der Bundesärztekammer gewählt wurde, tritt er als MB-Vorsitzender ab. Sein Nachfolger wird der langjährige Stellvertreter Rudolf Henke, der damals wegen eines CDU-Landtagsmandats in Nordrhein-Westfalen umstritten ist.

Sein Wahlkreis ist Aachen -  auch die Heimat von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Für den Bundestagswahlkampf 2009 werden sich beide dort ein Duell liefern.

Stellvertreter im MB wird Andreas Botzlar. Der Münchner Chirurg gilt als politisches Talent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »