Ärzte Zeitung, 14.09.2012

Highlights 2009

US-Reform - Erste Hürde genommen

US-Reform: Erste Hürde genommen

21. Dezember 2009. Grundlegende Reformen muss ein US-Präsident gleich in seiner ersten Amtszeit durchsetzen -  so auch die "Jahrhundertreform" des US-Gesundheitswesens von Barack Obama.

Der US-Präsident, der noch nicht ganz ein Jahr im Amt ist, kann zufrieden in die Weihnachtspause gehen: Seine Gesundheitsreform, die unter anderem jedem Amerikaner eine Krankenversicherung geben soll, hat die erste große Hürde genommen.

Am 21. Dezember hat Obama die erforderliche Mehrheit für sein Gesetzeswerk im Senat beisammen: Nach tagelangem Ringen kann der unabhängige Senator Ben Nelson (Nebraska) von der Reform überzeugt werden.

Doch als Sieger kann Obama nicht so schnell vom Platz gehen: Denn die Republikaner machen immer stärker Front gegen die "Obamacare", die sie verspotten.

Bis kurz vor den Präsidentschaftswahlkampf 2012 zieht sich die Hängepartie hin, auch im Wahlkampf wird die Reform ein großes Thema. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »