Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Täglich ein Buch

Praktische Pneumologie

Praktische Pneumologie

Was ist medizinisch und ökonomisch sinnvoll? Wie funktionieren Stufendiagnostik und -therapie? Was ist Aufgabe des Hausarztes, was bleibt dem Facharzt vorbehalten?

Das Handbuch "Praktische Pneumologie" definiert Schnittstellen und erklärt die Zusammenarbeit bei ambulanter und stationärer Betreuung von Pneumologie-Patienten.

Mehr zum Buch www.springer.com/978-3-642-10207-3

Topics
Schlagworte
Täglich ein Buch (140)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »