Ärzte Zeitung, 02.04.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Angela Mißlbeck

Im Porträt

Angela Mißlbeck: Korrespondentin Berlin/Brandenburg.

Aus der oberfränkischen Provinz in die Millionenstadt Berlin: Angela Mißlbeck (45) hat diesen Sprung nie bereut.

An der TU und FU studierte sie Politik- und Kulturwissenschaften, war danach Managerin von Kundenzeitschriften, dann gelang der Sprung in ihren Traumberuf Journalismus.

Für die "Ärzte Zeitung" berichtet sie über Gesundheitspolitik in Brandenburg und Berlin. "Die Gegensätze in beiden Bundesländern könnten nicht größer sein", sagt sie. "Und genau das macht diese Arbeit spannend."

Zwischendurch lebt sie ihre Schreiblust an bunten Themen aus. "Abwechslung muss sein." Kollegin Mißlbeck hat allerdings ein Problem mit dem grauen und tristen Monat Januar in Berlin.

Alle Jahre wieder sucht sie in dieser Zeit das Weite. Aktivurlaub ist in der Ferne angesagt. "Nur schlaff am Strand hängen, das macht mir keinen Spaß."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »