Ärzte Zeitung, 25.05.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Thomas Trappe

Thomas Trappe

Thomas Trappe, Korrespondent Sachsen

Er hat Politikwissenschaft studiert und eine Ausbildung als Diplom-Journalist gemacht: Thomas Trappe (31) arbeitet als freier Journalist für mehrere bundesweit erscheinende Tageszeitungen. Für das Ressort Gesundheitspolitik der "Ärzte Zeitung" betreut er die Region Sachsen.

Der Hausärztemangel auf dem Land, die Überalterung der Bevölkerung, die fehlende Bereitschaft von jungen Ärzten, in ländliche Regionen zu ziehen - das sind Kernthemen seiner Berichterstattung.

"Die Widersprüche in der Region werden größer", sagt er, "der demographische Wandel hinterlässt seine Spuren".

Thomas Trappe war in seinem Studium für ein Semester an einer Universität in Bulgarien eingeschrieben und hat in Rumänien als Praktikant bei einer deutschsprachigen Zeitung gearbeitet.

Kein Wunder: Sein Lieblingsreiseziel ist der Balkan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »