Ärzte Zeitung, 25.09.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Kerstin Mitternacht

Kerstin Mitternacht

Kerstin Mitternacht, freie Mitarbeiterin

Kerstin Mitternacht (30) hat Politikwissenschaften studiert und schon während des Studiums viel Zeitungsluft geschnuppert, etwa als Reporterin für eine Lokalzeitung oder als Praktikantin bei BILD Hamburg.

Es war klar, dass sie mit ihrem Diplom in der Tasche ein Volontariat macht, unter anderem bei der "Ärzte Zeitung". Dort war sie nach ihrem Volontariat ein Jahr lang Redakteurin im Wirtschaftsressort. Dann war es Zeit sich neuen Aufgaben zu stellen.

Sie arbeitet jetzt als Pressereferentin für den Marburger Bund Hessen, ist aber der "Ärzte Zeitung" weiter als freie Mitarbeiterin treu geblieben.

Zu ihren Themen gehören unter anderem Apps für Smartphones und wie diese kleinen Programme das Leben von Ärzten und Patienten erleichtern können.

Wichtig ist ihr aber, sich auch jenseits des web2.0 zu bewegen - deshalb reist sie gerne in ferne und exotische Länder und lernt neue Sprachen, wie arabisch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »