Ärzte Zeitung online, 10.09.2011

Erinnerungen: "Ich habe eine Schweigeminute gehalten"

Elfriede Lein erinnert sich, wie sie den Tag am 11. September 2001 verbracht hat. Sie legte Blumen an der Gedenkstätte nieder, die bei ihr im Ort gestaltet worden war.

Erinnerungen: "Ich habe eine Schweigeminute gehalten"

Der 11. September 2011 ist mir noch sehr deutlich in Erinnerung und es gruselt mich noch heute, wenn ich an diese schreckliche Tat denke.

Ich habe damals fast den ganzen Tag am Fernseher verbracht und geweint. Ich hoffe, dass so etwas niemals wieder geschehen wird.

Ich habe dann auch an der Gedenkstätte zu Ehren der Toten und der Helden, die bei uns im Ort gestaltet worden ist, Blumen gelegt und eine Schweigeminute gehalten.

Zum Special "9/11 - Zehn Jahre danach"

Topics
Schlagworte
9/11 (33)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »