Ärzte Zeitung online, 10.09.2011

Erinnerungen: "Ich hielt das Ganze für ein Fake"

Dr. Wolfgang Steinlechner klickte zunächst ein Foto weg, auf dem ein Passagierflugzeug auf die Twin Towers zusteuerte. Als er dieses jedoch wieder aufrufen wollte, war es weg. Erst als das Radio von dem Vorfall berichtet, erschien das Bild wieder.

Erinnerungen: "Ich hielt das Ganze für ein Fake"

Ich weiß nicht mehr, was ich an jenem Tag an meinem PC geschafft habe. Jedenfalls hatte ich plötzlich eine bebilderte Webseite vor mir, und da war ein kleines Foto, auf dem ein Passagierflugzeug auf die Twin Towers zusteuerte.

Ich hielt das Ganze für ein Fake und klickte das Foto weg. Aber das Bild ließ mich nicht los - und so ging ich wieder zu der Seite zurück: aber da war nichts mehr.

Dann wurde kurze Zeit später im Radio von dem Vorfall berichtet. Also ging ich noch einmal zu der Webseite, und siehe da: Jetzt war das Foto wieder auf dem Bildschirm!

Was war da geschehen? Ich denke, die Redakteure dort hatten zunächst ihren Augen nicht getraut. Vielleicht kann mir jemand das erklären.

Zum Special "9/11 - Zehn Jahre danach"

Topics
Schlagworte
9/11 (33)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »