Ärzte Zeitung, 29.06.2010

Fundsache

WM-Genuss ohne nervende Vuvuzelas

Zurück zu den guten, alten Zeiten, in denen noch die Gesänge der Fans während einer Fußball-WM im Stadion zu hören waren! Das nervende Geräusch der Vuvuzelas lässt sich jetzt am heimischen Fernseher herausfiltern. Zum Beispiel mit dem App "Vuvuzelas Off" von dem Anbieter Bumbayaya für das iPhone. Der Zuschauer muss zum Ausführen dieses App einfach mit seinem iPhone auf den Fernseher zielen, das Handy nimmt den Schall auf und filtert das lästige Getröte heraus. Der Nachteil dabei ist, dass man den gefilterten Ton nur über seine Kopfhörer hören kann. Von der Stimmung zu Hause bekommt man dann nicht mehr viel mit. Auch der Hersteller Elgato hat mit der Anwendung EyeTV 3.4 den Tröten den Kampf angesagt. Mit seiner Spezialversion - extra für die WM - können auf einem Apple-PC die Spiele ohne lästiges Geräusch angeschaut werden. (mn)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »