Ärzte Zeitung, 30.06.2010

Bundesliga für technische Hilfsmittel

Bundesliga für technische Hilfsmittel

Die Bundesliga steht einer technischen Revolution im Fußball aufgeschlossen gegenüber und hofft nach der Kurskorrektur des Weltverbandes FIFA mehrheitlich auf eine Einführung von Hilfsmitteln.

"Ich bin ein totaler Verfechter der Torkamera. Das ist die einzige elektronische Hilfe, die keine Diskriminierung des Schiedsrichters bedeutet", sagte Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß in einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Aufsteiger FC St. Pauli legte in der Umfrage ein Veto ein. (dpa)

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »