Ärzte Zeitung online, 07.07.2010

Bierhoff will nur mit "Jogi" weitermachen

Bierhoff will nur mit "Jogi" weitermachen

DURBAN/MÜNCHEN (dpa/eb). Oliver Bierhoff wird seine Arbeit als Manager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nur mit Joachim Löw als Bundestrainer fortführen.

"Wir setzen uns nach dem Turnier zusammen. Für mich ist die Arbeit im Team mit Jogi und den anderen Trainern sehr wichtig und klappt hervorragend. Eine Fortsetzung meiner Arbeit als Nationalmannschafts-Manager gibt es nur mit Jogi, nicht ohne ihn", sagte Bierhoff in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Man bleibe innerhalb der sportlichen Leitung jedoch bei dem verabredeten Fahrplan, erst nach dem Ende des WM-Turniers über die Zukunft zu beraten, so Bierhoff weiter. Die deutsche National-Elf trifft am Mittwochabend um 20.30 Uhr im WM-Halbfinale auf Spanien. Das Spiel findet in Durban statt und wird live in der ARD übertragen.

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »