Ärzte Zeitung online, 08.07.2011

Nadine Angerer wirbt für Twitter

Nadine Angerer wirbt für Twitter

WOLFSBURG (dpa). Im Kampf um die Twitter-Vorherrschaft bei den deutschen Fußball-Frauen hat Nadine Angerer die Bühne bei der Pressekonferenz zur Eigenwerbung genutzt.

"Also, wer noch nicht dabei ist, NAngerer mit großem N und A", rief die Torhüterin am Donnerstag die Journalisten in Wolfsburg auf, ihrem Account zu folgen.

Sie stehe in Konkurrenz zu dem offiziellen Twitter-Profil des Nationalteams, das von Pressesprecherin Annette Seitz mit Informationen gefüttert wird, scherzte sie.

"Es ist eine Kleinigkeit, die man für die Fans macht, um sie auf dem Laufenden zu halten", erklärte Angerer, die seit Beginn des Turniers regelmäßig zwitschert.

Angerers Ziel: 2011 Follower bis zum WM-Ende

Im Anschluss an den gemeinsamen Medientermin mit Birgit Prinz nutzte die 32-Jährige die Gelegenheit, um über Twitter ihren Respekt für die Rekordnationalspielerin auszudrücken.

"Ich fand Birgit überragend bei der Pk! Ich hoffe jetzt haben alle verstanden was wir meinen. Sie ist einfach sympathisch, authentisch...", schrieb Angerer.

Zu ihrem selbst erklärten Ziel von 2011 "Followern" bis zum Ende der WM fehlten der Frankfurterin am Donnerstagnachmittag zwar nur noch weniger als 400 Personen, doch im internen Duell lag sie immer noch deutlich hinter den "DFB_Frauen" (5200).

Topics
Schlagworte
Frauen-WM 2011 (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »