Ärzte Zeitung, 11.07.2011

Wieder Geschirr für Fußballerinnen

Ein kleines Trostpflaster? Die ausgeschiedenen DFB-Kickerinnen bekommen abermals ein Kaffeeservice.

Der Porzellan-Hersteller Villeroy & Boch besorgt sich gerade die Adressen der Spielerinnen, der Bundestrainerin und des gesamten Stabs und will insgesamt 50 Pakete umgehend verschicken.

Diesmal heißt die Kollektion nicht "Mariposa" wie für die Europameisterinnen von 1989, sondern: "New Wave". "Ohne Blümchen, aber mit dynamischem, schwungvollem Design", erklärt eine Firmensprecherin.

Für den EM-Sieg hatten die Frauen statt Geld Geschirr bekommen. (dpa)

Zum Special zur Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland.

Topics
Schlagworte
Frauen-WM 2011 (67)
Organisationen
Villeroy & Boch (5)
[12.07.2011, 15:11:24]
Silvia Dieckmann 
von wegen Gleichberechtigung
Würde jemals jemand auf die Idee kommen einer Herrenfussballmanschaft Geschirr ( oder auch die männliche Variante Werkzeug) zukommen zu lassen, wohl kaum, aber bei den Damen hält man (Mann ) er für angebracht . Ich persönlich würde das Geschirr postwendend zurückschicken mit dem Hinweis dass auch Frauen kein Trostpflästerchen brauchen sondern sehr wohl ebenso wie die Herren mit Niederlagen umgehen können. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »