Ärzte Zeitung online, 15.03.2011

Nachbeben mit Stärke 6 in Japan

Nachbeben mit Stärke 6 in Japan

TOKIO (dpa). Die Region Kanto, in der auch die Millionenstadt Tokio liegt, ist am späten Dienstagabend japanischer Ortszeit von einem heftigen Nachbeben erschüttert worden.

Das Beben überstieg der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo zufolge Stärke 6 auf der nach oben offenen Richterskala. Ein Tsunami sei nicht zu befürchten, hieß es.

Nur wenige Stunden zuvor hatte sich vor der japanischen Ostküste auf Höhe der Präfektur Fukushima ein Nachbeben der Stärke 6,3 ereignet. In Fukushima steht der Atomkomplex, in dessen Reaktorblöcken es mehrfach Explosionen gab.

Zum Special "Katastrophe in Japan"

Topics
Schlagworte
Japan (438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »