Ärzte Zeitung online, 16.03.2011

Fukushima: Experten sehen INES-Stufe 6 erreicht

Fukushima: Experten sehen INES-Stufe 6 erreicht

WASHINGTON (eb). Nach den Zuspitzungen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima sehen US-amerikanische Atomenergieexperten die zweithöchste Stufe 6 auf der Bewertungsskale für Atomunfälle, INES, erreicht.

Die Experten vom Washingtoner Institute for Science and International Security (ISIS) begründen ihre Einschätzung mit den jüngsten Entwicklungen. Nach dem Feuer im Reaktor 4 und der Explosion in Reaktor 2 könne der Unfall "nicht länger als Level 4 eingeordnet werden".

Die INES-Kategorie bezeichnet nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA einen "Unfall mit lokalen Konsequenzen".

Das Ereignis in Fukushima, argumentiert ISIS, "ist nun näher an Kategorie 6, und könnte schlimmstenfalls sogar Kategorie 7 erreichen."

In die INES-Kategorie 6 werden Unfälle eingeordnete, die laut IAEA "weite Konsequenzen" haben und breiter aufgestelltere Maßnahmen erfordern. Die höchste Kategorie 7 umfasst bezeichnet einen katastrophalen Unfall.

Die ISIS-Experten stellen mit ihren Bewertung die Störfälle in Fukushima damit auf die gleiche Ebene wie den Kyschtym-Unfall von 1957.

Damals waren bei einer Explosion in der gleichnamigen Atomanlage im russischen Majak große Mengen radioaktiver Substanzen in die Umwelt abgegeben worden. Nur das Unglück von Tschernobyl gilt hat bislang die höchste INES-Stufe 7 erreicht.

Topics
Schlagworte
Japan (438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »