Ärzte Zeitung, 21.03.2011

Sanofi-Aventis hat eine Spendenaktion gestartet

PARIS (eb). Das Unternehmen Sanofi-Aventis stellt dem japanischen Roten Kreuz eine Million Euro aus der Sanofi Espoir Foundation zur Verfügung. Zugleich hat es alle Beschäftigten weltweit aufgerufen, sich der Solidaritätsaktion anzuschließen.

 Für jeden gespendeten Euro will der Konzern den gleichen Betrag dazugeben. Sanofi-Aventis unterstützt Rettungsmannschaften, Ärzte und Schwestern und liefert seit den ersten Tagen der Katastrophe notfallmäßig unverzichtbare Medikamente wie Insulin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »