Ärzte Zeitung online, 07.08.2008

Die ersten 650 Dopingtests waren negativ

Kontrolleure sind bereits seit zwei Wochen auf dem Olympiagelände unterwegs

PEKING (dpa). Bei über 650 Doping-Tests in den zurückliegenden zwei Wochen hat es keinen positiven Befund gegeben.

 Die ersten 650 Dopingtests waren negativ

Das hat der medizinische Direktor des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Patrick Schamasch, am Donnerstag in Peking berichtet.

Die Blut- und Urin-Kontrollen waren an verschiedenen olympischen Sportstätten, im Olympischen Dorf sowie in Trainingslager der Athleten in Singapur, Hongkong and Großbritannien genommen worden.

Bis zum Ende der Olympischen Spiele am 24. August sollen insgesamt rund 4500 Tests erfolgen. In Athen hatte es vor vier Jahren bei 3600 Kontrollen 26 positive Befunde gegeben.

Topics
Schlagworte
Olympia 2008 (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »