Ärzte Zeitung online, 07.08.2008

Die ersten 650 Dopingtests waren negativ

Kontrolleure sind bereits seit zwei Wochen auf dem Olympiagelände unterwegs

PEKING (dpa). Bei über 650 Doping-Tests in den zurückliegenden zwei Wochen hat es keinen positiven Befund gegeben.

 Die ersten 650 Dopingtests waren negativ

Das hat der medizinische Direktor des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Patrick Schamasch, am Donnerstag in Peking berichtet.

Die Blut- und Urin-Kontrollen waren an verschiedenen olympischen Sportstätten, im Olympischen Dorf sowie in Trainingslager der Athleten in Singapur, Hongkong and Großbritannien genommen worden.

Bis zum Ende der Olympischen Spiele am 24. August sollen insgesamt rund 4500 Tests erfolgen. In Athen hatte es vor vier Jahren bei 3600 Kontrollen 26 positive Befunde gegeben.

Topics
Schlagworte
Olympia 2008 (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »