Ärzte Zeitung online, 11.08.2008

Blinddarm-Op: Olympia-Aus für dänischen Handballer Knudsen

PEKING/FLENSBURG (dpa). Europameister Dänemark muss beim olympischen Handball-Turnier eine Schwächung verkraften. Kreisläufer Michael Knudsen vom Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt musste sich am Montag in Peking einer Blinddarmoperation unterziehen.

Zwar hatte der Däne keinen Blinddarm-Durchbruch, ein Transport wäre allerdings zu gefährlich gewesen. Für den 29-Jährigen ist damit das olympische Handball-Turnier beendet. Für Knudsen wurde der erst 18-jährige Mikkel Hansen vom Champions League-Teilnehmer GOG Gudme nachnominiert.

Die Operation sei gut verlaufen, erklärte die SG Flensburg-Handewitt. "Wann Michael wieder spielen kann, wissen wir noch nicht", sagte Team-Manager Anders Dahl-Nielsen. Fünf bis sechs Tage muss Knudsen noch in Peking bleiben, ehe er zurückfliegen kann.

Der Flensburger Leistungsträger war im Sommer vom Weltverband zum weltbesten Kreisläufer gewählt worden.

Topics
Schlagworte
Olympia 2008 (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »