Ärzte Zeitung online, 11.08.2008

Blinddarm-Op: Olympia-Aus für dänischen Handballer Knudsen

PEKING/FLENSBURG (dpa). Europameister Dänemark muss beim olympischen Handball-Turnier eine Schwächung verkraften. Kreisläufer Michael Knudsen vom Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt musste sich am Montag in Peking einer Blinddarmoperation unterziehen.

Zwar hatte der Däne keinen Blinddarm-Durchbruch, ein Transport wäre allerdings zu gefährlich gewesen. Für den 29-Jährigen ist damit das olympische Handball-Turnier beendet. Für Knudsen wurde der erst 18-jährige Mikkel Hansen vom Champions League-Teilnehmer GOG Gudme nachnominiert.

Die Operation sei gut verlaufen, erklärte die SG Flensburg-Handewitt. "Wann Michael wieder spielen kann, wissen wir noch nicht", sagte Team-Manager Anders Dahl-Nielsen. Fünf bis sechs Tage muss Knudsen noch in Peking bleiben, ehe er zurückfliegen kann.

Der Flensburger Leistungsträger war im Sommer vom Weltverband zum weltbesten Kreisläufer gewählt worden.

Topics
Schlagworte
Olympia 2008 (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »