Ärzte Zeitung online, 11.08.2008

Deutsche Athleten von Stützstrümpfen überzeugt

PEKING (dpa). Unter den deutschen Olympia-Athleten gibt es überzeugte "Stützstrumpf"-Träger während langer Flugreisen - vor allem die Männer wollen darüber aber lieber nicht reden. Dies verriet am Montag in Peking die Sprecherin des offiziellen orthopädisch- technischen Ausstatters der deutschen Mannschaft, Simone Gebler.

Vor der Reise zu den Olympischen Spielen seien alle Athleten sowie Betreuer zur Vorbeugung einer Flug-Thrombose mit medizinischen Kompressionsstrümpfen ausgestattet worden.

"Viele Sportler waren erst skeptisch, doch inzwischen haben wir viele begeisterte Rückmeldungen", meinte die Sprecherin. Namen ließ sie sich zwar nicht entlocken, dafür verriet sie immerhin: "Unter den Athleten gibt es inzwischen überzeugte Kompressionsstrumpf-Fans."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »