Ärzte Zeitung, 25.08.2008

Sechster Dopingfall bei den Olympischen Spielen

PEKING (dpa). Das Internationale Olympische Komitee gab am Wochenende bekannt, dass der Gewichtheber Igor Rasoronow aus der Ukraine nach dem Wettkampf im Schwergewicht positiv auf das Steroid Nandrolon getestet wurde.

Der Nandrolon-Grenzwert für sei um ein Vierfaches überschritten worden, so das Komitee. Das ist der sechste Doping-Fall, der bei den Spielen in Peking aufgedeckt wurde. Sie endeten am Sonntagabend Ortszeit. Die nächsten Spiele finden 2012 in London statt.

Topics
Schlagworte
Olympia 2008 (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »