Ärzte Zeitung online, 10.02.2010

300 Doping-Proben bei Winterspiele-Athleten

VANCOUVER (dpa). Vor Eröffnung der XXI. Olympischen Winterspiele in Vancouver sind bereits mehr als 300 Doping-Proben bei den Athleten genommen worden. Dies teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Dienstag (Ortszeit) mit.

Seit dem 4. Februar ist das IOC für das Testprogramm für die Vancouver-Spiele verantwortlich. Bis zum Schlusstag am 28. Februar sind rund 2000 Doping-Kontrollen geplant. "Die Olympischen Spiele werden von einer Ausgabe zur nächsten sauberer", sagte Arne Ljungqvist, Chef der Medizinischen Kommission des IOC. "Wir kriegen die Betrüger - früher oder später."

Topics
Schlagworte
Olympia 2008 (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »