Ärzte Zeitung online, 14.02.2010

Loch steuert auf Gold-Kurs - Möller Zweiter

WHISTLER (dpa). Der zweimalige Rennrodel-Weltmeister Felix Loch steuert beim olympischen Männer-Rennen auf Gold-Kurs. Zur Halbzeit auf dem entschärften Hochgeschwindigkeitskurs von Whistler lag der 20-Jährige aus Berchtesgaden am Samstagabend (Ortszeit) bei dichtem Schneetreiben nach zwei Läufen bereits deutlich in Front.

Zwölf Jahre nach dem Gold-Hattrick von Georg Hackl kann Loch damit wieder für einen deutschen Olympiasieg bei den Männer sorgen. Vor den beiden Läufen am Sonntag ist David Möller (Sonneberg/Schalkau) Zweiter vor Titelverteidiger Armin Zöggeler aus Italien.

Weitere Berichte zu den olympischen Winterspielen in Kanada und den aktuellen Medaillenspiegel finden Sie auf unserer Sonderseite Olympia 2010

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »