Ärzte Zeitung online, 14.02.2010

Sieben Festnahmen nach Ausschreitungen in Vancouver

VANCOUVER (dpa). Nach schweren Ausschreitungen bei einem Protestmarsch am ersten Olympia-Wettkampftag hat die Polizei sieben Demonstranten festgenommen.

Eine Gruppe von mehr als 200 schwarz gekleideten maskierten jungen Leuten war am Morgen (Ortszeit) durch die Innenstadt gezogen, hatte Polizisten mit Gegenständen beworfen und die Fensterscheibe eines Geschäftes zerstört. Autos und Busse wurden demoliert und mit Farbe besprüht.

Weitere Berichte zu den olympischen Winterspielen in Kanada und den aktuellen Medaillenspiegel finden Sie auf unserer Sonderseite Olympia 2010

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »