Ärzte Zeitung online, 15.02.2010

Erhöhte Blutwerte: Internationaler Skiverband verhängt Schutzsperren

WHISTLER (dpa). Wegen erhöhter Blutwerte sind der russische Nordische Kombinierer Nijas Nabejew und Langläufer Kaspar Kokk aus Estland bei den Olympischen Winterspielen mit einer fünftägigen Schutzsperre belegt worden.

Erhöhte
Blutwerte: Internationaler Skiverband verhängt Schutzsperren

Beide Athleten dürfen erst vom 17. Februar an wieder an den olympischen Wettbewerben teilnehmen. In den vergangenen vier Tagen hatte der Internationale Skiverband FIS 304 Athleten Bluttests unterzogen. In Whistler sind insgesamt 310 Langläufer und 55 Nordische Kombinierer am Start.

Weitere Berichte zu den olympischen Winterspielen in Kanada und den aktuellen Medaillenspiegel finden Sie auf unserer Sonderseite Olympia 2010

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »