Ärzte Zeitung, 17.02.2010

Apotheker unterstützen Anti-Doping Agentur

Apotheker unterstützen Anti-Doping Agentur

BERLIN (hom). Deutschlands Apotheker engagieren sich im Kampf gegen Doping. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apotheker (ABDA), Heinz-Günter Wolf, gab am Dienstag bei den Olympischen Spielen im kanadischen Vancouver den Startschuss für eine bundesweite Aktion, in deren Rahmen über die Arbeit der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) informiert werden soll.

"Damit unterstreichen wir unsere Zusage, mit gemeinsamen Projekten in Zukunft zielgerichtet Breiten-, Nachwuchs- und Freizeitsportler anzusprechen und zu sensibilisieren", sagte Wolf. Das Thema Arzneimittelmissbrauch könne nur gemeinschaftlich angegangen werden.

ABDA und NADA beraten während der Olympiade Gäste, Sportler, Betreuer sowie Medienvertreter über das Thema Doping. Im Anschluss an die Olympischen Spiele und die Paralympics werde die ABDA an alle bundesweit rund 21 000 Apotheken einen Leitfaden zur sicheren Medikation bei Sportlern verteilen, kündigte Wolf an.

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)
Organisationen
ABDA (684)
Personen
Heinz-Günter Wolf (82)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »