Ärzte Zeitung online, 19.02.2010

Schwerer Unfall im Gebäude des "Deutschen Hauses"

VANCOUVER (dpa). Im Gebäude des "Deutschen Hauses" bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver ist es in der Nacht zum Donnerstag zu einem schweren Unfall gekommen. Ein junger Mann, der kurz zuvor das Gebäude betreten hatte, sprang unvermittelt über ein Geländer im ersten Stock in das Erdgeschoss, in dem sich das "Deutsche Haus" befindet.

Dies teilte die Deutsche Sport-Marketing (DSM) mit. Dabei verletzte sich der Mann schwer. Nach dem Unglück wurden sofort Hilfsmaßnahmen eingeleitet. Über seinen Gesundheitszustand liegen keine weiteren Angaben vor.

Das "Deutsche Haus", Treffpunkt für Athleten, Trainer, Offizielle und Sponsoren mit bis zu 450 Gästen pro Abend, ist in der Simon Fraser University (SFU) in Vancouver untergebracht. Der Mann hatte die mit einer Zugangssperre gesicherten Räumlichkeiten der deutschen Einrichtung nicht betreten.

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)
Organisationen
DSM (24)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »