Ärzte Zeitung online, 26.04.2011

Erinnerungen: "Strahlenhysterie"

Erinnerungen: "Strahlenhysterie"

Dr. Peter Pfaff erinnert sich an hysterische Reaktionen. Ihm fallen die Sandkästen ein, in denen massenhaft Sand ausgewechselt wurde.

Meine Erinnerungen betreffen hauptsächlich die damals wie auch heute auftretende Strahlenangsthysterie.

Es wurden der Sand in den Sandkisten der Kinderspielplätze ausgetauscht, obwohl Wissenschaftler darauf hinwiesen, dass ein Kind 10 Kubikzentimeter Sand essen müsste, um eine Minimalbelastung zu haben.

Auch spielten wir in Wien ein Golfturnier, wobei von den Verantwortlichen beschlossen wurde, dass 16-Jährige nicht auf den Sandhindernissen spielen durften, wobei jedoch um den Golfplatz auf einer Pferderennbahn Rennreiter mit großem Staubaufwurf trainierten.

Topics
Schlagworte
Tschernobyl (49)
[25.07.2014, 18:08:25]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
ja, nach Fukushima-Standard müssten wir eigentlich ...
große Teile des Schwarzwaldes evakuieren. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »