Ärzte Zeitung, 26.01.2006

US-Staat Arizona

Flötenklänge im Canyon

Rot-buntes Form- und Farbenspiel: der schmale Antelope Canyon im Norden des US-Staats Arizona. Foto: COMEO PR

Der US-Staat Arizona hat nicht nur den Grand Canyon. Eine weitere von Wind, Sand und Wasser in Jahrmillionen geschaffene, spektakuläre Schlucht ist der Antelope Canyon.

Die bunte Sandstein-Schlucht ist nur wenige Meter breit, 150 Meter lang und maximal 30 Meter hoch. Touristen können diesen mystischen Ort nun auf eine besondere Weise kennenlernen: Chief Tosie vom Stamm der Navajo bietet Touren an. Dabei gibt er Fototips und spielt er auf seiner Flöte überlieferte Navajo-Melodien. Die Ausflüge finden täglich um 10.30 Uhr und um 13 Uhr statt, dauern zweieinhalb Stunden und kosten 28,50 Dollar (etwa 23 Euro).

Informationen:

Arizona Office of Tourism
c/o Get it Across Marketing
Telefon: 02 21 / 233 64 08
Fax: 02 21 / 233 64 50
E-Mail: arizona@getitacross.de
Internet: www.antelopeslotcanyontours.com

Topics
Schlagworte
Reise (2100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »