Ärzte Zeitung, 26.01.2006

US-Staat Arizona

Flötenklänge im Canyon

Rot-buntes Form- und Farbenspiel: der schmale Antelope Canyon im Norden des US-Staats Arizona. Foto: COMEO PR

Der US-Staat Arizona hat nicht nur den Grand Canyon. Eine weitere von Wind, Sand und Wasser in Jahrmillionen geschaffene, spektakuläre Schlucht ist der Antelope Canyon.

Die bunte Sandstein-Schlucht ist nur wenige Meter breit, 150 Meter lang und maximal 30 Meter hoch. Touristen können diesen mystischen Ort nun auf eine besondere Weise kennenlernen: Chief Tosie vom Stamm der Navajo bietet Touren an. Dabei gibt er Fototips und spielt er auf seiner Flöte überlieferte Navajo-Melodien. Die Ausflüge finden täglich um 10.30 Uhr und um 13 Uhr statt, dauern zweieinhalb Stunden und kosten 28,50 Dollar (etwa 23 Euro).

Informationen:

Arizona Office of Tourism
c/o Get it Across Marketing
Telefon: 02 21 / 233 64 08
Fax: 02 21 / 233 64 50
E-Mail: arizona@getitacross.de
Internet: www.antelopeslotcanyontours.com

Topics
Schlagworte
Reise (2164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »