Ärzte Zeitung, 23.01.2008

Spaniens Nordosten

Ein Aktivurlaub an der Costa Brava

In der malerischen Bucht von La Rosas an der Costa Brava, 40 Kilometer hinter der französischen Grenze und nur eine Autostunde von der katalanischen Hauptstadt und Millionenmetropole Barcelona entfernt, liegt Camping Las Dunas.

Diese Freizeiteinrichtung erster Kategorie verfügt über einen schönen Sandstrand mit Schwimmbad und bietet eine umfassende Infrastruktur.

 Ein Aktivurlaub an der Costa Brava

Camping Las Dunas - Bungalows in unmittelbarer Nähe des Strandes.

Strandurlaub, Wassersport, Aktivurlaub wie etwa Radfahren: die Palette der Freizeitaktivitäten ist immens. Der Platz bietet Stellplätze, aber auch Bungalows und Mobilheime. Bemerkenswert ist die landschaftliche Lage. Kleinere Ortschaften in der Nähe sind über gut ausgebaute Radwege zu erreichen. Sant Marti d'Empuries, einst wichtige Hafenstadt, über die Griechen und Römer die iberische Halbinsel besiedelten, liegt nur einen kurzen Fussmarsch entfernt. Heute ist dieser Ort ein beliebtes Ausflugsziel und bietet ein archeologisches Freilichtmuseum. Von Camping Las Dunas aus sind weitere interessante Tagesausflüge möglich: Zum Beispiel in die Pyrenäen.

Informationen:

Camping Las Dunas - Sant Pere Pescador, Spanien. Telefon (0034) 972521 717. E-Mail: info@campinglasdunas.com

Topics
Schlagworte
Reise (2100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »