Ärzte Zeitung, 28.01.2009

Blaue Lagune - Wasser mit Heilkraft mitten im Lavafeld

Blaue Lagune - Wasser mit Heilkraft mitten im Lavafeld

Beliebtes Island-Ausflugsziel: die Blaue Lagune - ein Thermalfreibad.

Foto: Armstrong

Wer nach Island fährt, sollte es nicht versäumen, die Blaue Lagune zu besuchen. Das Baden im warmen Wasser ist nicht nur entspannend, sondern auch gesund, vor allem für Menschen mit Hautproblemen. Bei den meisten Island-Veranstaltern ist das Thermalfreibad in der Regel mit im Programm. Aber selbst für Island-Touristen, die nur wenig Zeit haben, lohnt sich der Besuch. Vom Flughafen gibt es deshalb sogar Shuttle-Busse.

Die Blaue Lagune liegt nur unweit vom Reykjaviker Flughafen entfernt inmitten eines schwarzen Lavafelds. Das Wasser ist dort 37 bis 39 Grad warm und wird alle 40 Stunden erneuert. In diesem Thermalfreibad können Besucher wunderbar entspannen.

Das Wasser - zu zwei Dritteln Salzwasser und zu einem Drittel Süßwasser - enthält Mineralien, Algen und Kieselgur. Kieselgur wiederum besteht hauptsächlich aus den Siliziumdioxidschalen fossiler Kieselalgen. Die himmelblaue Farbe entsteht durch die Kieselsäure, die vor allem blaue Strahlen der Sonne reflektiert.

Im Hauptbecken wird die Kieselerde allerdings ausgebaggert, damit es nicht zu schlammig an den Füßen ist, dadurch hat dort das Wasser eine eher milchige Farbe.

Der weiße Kieselschlamm kommt in Holzbehälter am Rande des Beckens. Daraus kann man ihn herauslöffeln und zur gründlichen Reinigung und zum Peeling auf die Haut auftragen.

Neben dem Hauptbecken gibt es seit 1994 eine Klinik speziell für Psoriasis-Kranke und andere dermatologische Patienten, denn das Wasser in der Blauen Lagune hat Heilkraft. Hier wird die Kieselgur im Wasser belassen. Untersuchungen anhand des PASI ("Psoriasis Area and Severity Index") hätten ergeben, dass bereits nach der ersten Behandlungswoche mit täglichem Bad in der Blauen Lagune bis zu 75 Prozent der Psoriasis-Herde abgeheilt waren, teilen die Betreiber der Blauen Lagune mit.

Bei isländischen Patienten übernimmt die Sozialversicherung des Landes die Kosten für die Behandlung, deutsche Krankenkassen zahlen allerdings nicht. (ug)

Informationen zur Blauen Lagune, auch über die Angebote der Klinik: www.bluelagoon.com

Lesen Sie dazu auch:
Wo der Boden unter den Füßen brennt
Thailand: Info-Broschüre Urlaub 2009
Houston-Texas: Größtes Rodeo der Welt
Marokko: Kasbahs und Offroad-Pisten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »