Ärzte Zeitung, 21.05.2008

Unterwegs auf Mecklenburgs Seen

Wasser, Wasser, Wasser. Die Mecklenburgische Seenplatte bietet ideale Voraussetzungen für einen naturnahen und erholsamen Urlaub.

Jeder Tag ein neues Reise-Abenteuer: Floß-Urlauber an einem Anlegesteg der Seenplatte.

Foto: Heubeck

Wer mit dem ICE von Berlin nach Hamburg fährt, braucht dafür auf der Schnellstrecke nur noch neunzig Minuten. Wer sich mit dem Boot über die Havel und Elbe sowie über Seen und Verbindungskanäle wie die Müritz-Havel- und die Müritz-Elde-Wasserstraße auf den Weg macht, sollte mindestens drei bis vier Wochen dafür einplanen - denn schließlich gibt es unterwegs nicht nur Natur pur zu genießen, sondern auch das eine oder andere Städtchen zu besichtigen.

Doch die meisten Kajakfahrer, die auf den Kanälen und Seen Mecklenburgs als Wassernomaden unterwegs sind, unternehmen keine Langsteckentouren, sondern erkunden die Seenlandschaft und die Wasserstraßen des Landes ein Wochenende oder eine Woche lang - teils mit Kajaklehrer, teils auf sich allein gestellt.

Ein beliebter Ausgangspunkt für Bootstouren ist der Labussee bei Diemitz. Im Camping- und Freizeitpark von Rüdiger Delmar können Kajaks und Kanadier sowie Paddel und Schwimmwesten geliehen werden. Zu Beginn der Touren, in der Diemitzer Schleuse, müssen sich die Paddler das Gewässer noch mit gecharterten Jachten und Hausbooten teilen, doch sobald die Kajakfahrer mit gleichmäßigen Paddelschlägen den Rätzsee erreicht haben, ist das Tuckern der Bootsmotoren verschwunden. Nun ist nur noch das Eintauchen der Paddel ins Wasser zu hören, das Rauschen der Wälder am Ufer und das Zwitschern der Vögel. Willkommen im Reich der Reiher und Seeadler, der Schilfrohre und der Wasserorchideen!

Rund ein Viertel der Landesfläche Mecklenburg-Vorpommerns, des am dünnsten besiedelten deutschen Bundeslandes, steht unter Naturschutz. Aus diesem Grund bietet die Mecklenburger Seenplatte, das größte zusammenhängende Wasserrevier Mitteleuropas, ideale Voraussetzungen für einen naturnahen Urlaub. Egal ob Segler oder Angler, Hausbootsurlauber oder Kajakfahrer, dort findet jeder sein persönliches Idyll am Wasser. Einen deutlichen Zuwachs konnte in den vergangenen Jahren bei den Hausboot-Reisen vermeldet werden.

Und das nicht nur, weil das Angebot an zu charternden Schiffen von Jahr zu Jahr wächst, sondern auch, weil Hobbykapitäne in Mecklenburg-Vorpommern mittlerweile genauso unbürokratisch das Steuerrad übernehmen können wie Hausboot-Urlauber in Holland und Frankreich. Der Hintergrund: Auf vielen Abschnitten des Wasserlabyrinths kann ein bis zu 15 Meter langes und bis zu 12 km/h schnelles Boot inzwischen auch ohne Sportbootführerschein ausgeliehen und gesteuert werden. Eine ausführliche Einweisung genügt - und schon heißt es für eine Woche lang "Schiff ahoi".

Die Hausbootkapitäne in Mecklenburg-Vorpommern kommen mittlerweile nicht nur aus vielen Regionen Deutschlands, sondern auch aus Österreich und der Schweiz. Doch auch für Menschen, die im Bereich der Mecklenburgischen Seenplatte aufgewachsen sind, bleibt das Wasserlabyrinth faszinierend. Nino Jörend, der etliche Zeit als Raumausstatter und Maler in Berlin gearbeitet hat, hat sein Leben zum Großteil aufs Wasser verlagert.

Mit einem selbst gebauten Floß, das 13 Meter lang ist und auf dem acht Gäste wind- und wettergeschützte Schlafplätze finden, bietet er nicht nur Mehrtagestouren und Angelausflüge für Gruppen an, sondern auch ein außergewöhnliches Ambiente, um einen Geburtstag oder ein Jubiläum zu feiern. Dass die Welse, Zander und Hechte, die dabei vom Grill kommen, frisch sind, versteht sich von selbst. Der begeisterte Flößer, der sich ein Leben in der Stadt nicht mehr vorstellen kann, holt sie selbst mit der Angel aus dem Wasser.

Das Reich der Tausend Seen, so wird die Mecklenburger Seenplatte häufig genannt. Platzhirsch ist dabei der Müritzsee. Mit einer Gesamtfläche von 117 Quadratkilometern ist er fast eineinhalb Mal so groß wie der Chiemsee. Der See ist ein ideales Revier für Segel- und Jachttouren sowie für Motorboot- und Katamaranausflüge.

Das passende Boot dazu haben Bootsverleiher wie Steffen Schulz und Thomas Konnermann im Angebot, wobei Konnermann auch Vorbereitungskurse für die Segelschein- und für die Motorbootführerscheinprüfung anbietet. Wer sich auf die Jagd nach einem stattlichen Hecht oder Barsch machen möchte, ist bei den Müritzfischern an der richtigen Adresse.

Jeder Besucher, der sich einen 28 Tage lang geltenden Touristenfischereischein besorgt hat, erhält bei ihnen nicht nur Angelkarten, sondern auch wertvolle Tipps.

Für Angel-Anfänger empfiehlt sich übrigens ein Ausflug in der Gruppe: Von Anfang Mai bis Ende November starten die Müritzfischer zwei Mal täglich zu geführten Angeltouren auf dem Fischkutter "Professor Wunsch". Dieser bringt die Angelfreunde mit Sicherheit zu den besten Frischgründen auf der Müritz oder auf dem Kölpinsee. Na denn: "Petri Heil!"

Rainer Heubeck

Reisetipps

Allgemeine Infos
zum Reiseland Mecklenburg-Vorpommern: Tourismusverband, Platz der Freundschaft 1, 18059 Rostock, Tel. 0180/5000223 (0,12 Cent pro Minute), www.auf-nach-mv.de

Hausboot- und Jacht-Verleih:
Kuhnle-Tours, Hafendorf Müritz, 17248 Rechlin, Tel. 039823/26611, www.kuhnle-tours.de
Jachtcharter Schulz, An der Reeck 17, 17192 Waren/Müritz, Tel. 03991/121577, www.bootsurlaub.de
Bootverleih/Kurse: tokon sports, Warener Str. 20, 17209 Sietow, Tel. 039931/52696, www.tokon.de

Geführte Angeltouren und Angelscheine: Fischerei Müritz-Plau GmbH, Eldenholz 42, 17192 Waren, Tel. 03991/1534-14, www.mueritzfischer.de

Kajaktouren: Bibertours, Diemitzer Schleuse 5, 17255 Mirow, Tel. 039827/30011, www.bibertours.de

Floßfahrten und Angelausflüge: Green Lake Tours, 17525 Mirow, Tel. 0172/8716607, www.greenlaketours.de

Topics
Schlagworte
Reise (2164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »