Ärzte Zeitung online, 01.09.2009

Querschnittsgelähmte segelt um Großbritannien

LONDON (dpa). Eine Britin ist als erste querschnittsgelähmte Frau alleine um Großbritannien gesegelt. Hilary Lister (37) kam am Montagabend nach mehreren Monaten auf See im Hafen von Dover in Südengland an. "Ich bin so erleichtert, wieder zu Hause zu sein, aber ich freue mich schon auf die nächste Herausforderung", sagte sie.

Lister hatte ihre Reise im Mai in Plymouth begonnen. Später musste sie allerdings wegen Atemproblemen vorübergehend ins Krankenhaus und ihre Reise unterbrechen. Sie ist vom Hals an gelähmt und kann nur ihren Kopf bewegen.

Listers Boot war speziell auf sie eingerichtet und konnte mit "Strohhalmen" per Mund mit einer besonderen Technik gelenkt werden. Mit der Segeltour sammelte sie Geld für ihre Wohltätigkeitsorganisation.

Ihren ersten Versuch musste Lister im vergangenen Jahr wegen schlechten Wetters und technischer Probleme abbrechen. Ihr Sprecher beschrieb den jetzigen Erfolg als "Triumph über alle Widrigkeiten".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »