Ärzte Zeitung online, 25.09.2009

Philologenverband: Reiseziele von Klassenfahrten prüfen

BERLIN (dpa). Der Deutsche Philologenverband hat Schulen dazu aufgerufen, die Auslandsziele für Klassenfahrten angesichts der erhöhten Schweinegrippe-Gefahr zu prüfen.

In den vergangenen Monaten hätten sich vermehrt Oberstufenschüler auf Auslandsfahrten angesteckt, teilte der Verband am Freitag mit.

Davon werde nicht nur das Wohl einzelner Schüler beeinträchtigt, es bestehe auch immer die Gefahr einer Schulschließung. Der Verband forderte die Kultusministerien auf, die Schulen mit Ratschlägen zum Thema zu unterstützen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »