Ärzte Zeitung online, 09.10.2009

Flüssigkeitsverbot für Handgepäck bis 2014

BRÜSSEL (dpa). Das strenge Verbot von Flüssigkeiten im Handgepäck wird voraussichtlich bis April 2012 verlängert. An kleineren Flughäfen soll es nach Vorstellungen der EU-Kommission sogar weitere zwei Jahre gelten, wie EU-Diplomaten am Donnerstag in Brüssel sagten. Eigentlich hätte die Vorschrift im April 2010 auslaufen sollen.

Dies sei aber wohl nicht möglich, hieß es. Denn bei der Einführung im Jahr 2006 habe noch die Einschätzung vorgeherrscht, dass moderne Techniken bis dahin die Unterscheidung von Flüssigsprengstoff von Getränken oder Cremes ermöglichten. Dies sei wider Erwarten nicht der Fall.

Topics
Schlagworte
Reise (2101)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »