Ärzte Zeitung online, 15.10.2009

Reiseverband: Fliegen günstig wie nie

BERLIN (dpa). Die Wirtschaftskrise macht das Fliegen billiger. "Wer sehr flexibel ist, fliegt günstig wie nie", sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Klaus Laepple, der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Die Preise lägen auf ausgewählten Strecken zum Teil bis zu einem Drittel unter denen des Vorjahres.

Hintergrund sei ein Rückgang der Buchungen sowohl bei Geschäfts- als auch bei Privatreisen. Laut Verband lag der Umsatzeinbruch bei privaten Sommerreisen in der Größenordnung von 6 Prozent, auch die Winterbuchungen erreichen nicht das Niveau des Vorjahrs.

Topics
Schlagworte
Reise (2139)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »