Ärzte Zeitung online, 15.10.2009

Reiseverband: Fliegen günstig wie nie

BERLIN (dpa). Die Wirtschaftskrise macht das Fliegen billiger. "Wer sehr flexibel ist, fliegt günstig wie nie", sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Klaus Laepple, der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Die Preise lägen auf ausgewählten Strecken zum Teil bis zu einem Drittel unter denen des Vorjahres.

Hintergrund sei ein Rückgang der Buchungen sowohl bei Geschäfts- als auch bei Privatreisen. Laut Verband lag der Umsatzeinbruch bei privaten Sommerreisen in der Größenordnung von 6 Prozent, auch die Winterbuchungen erreichen nicht das Niveau des Vorjahrs.

Topics
Schlagworte
Reise (2123)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »