Ärzte Zeitung online, 04.01.2010

Nationalpark warnt vor Betreten der Harzwälder

ST. ANDREASBERG (dpa). Die Nationalparkverwaltung hat Harzbesucher davor gewarnt, die Wälder abseits der offiziellen Wege zu betreten. Es bestehe die Gefahr, dass Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen, sagte ein Sprecher am Montag.

Auch die Stadt Goslar warnte dringend davor, in den Wäldern spazieren zu gehen. Autofahrer sollten Fahrten durch Waldgebiete möglichst vermeiden. Im Harz sind in den vergangenen Tagen an vielen Stellen mehr als 50 Zentimeter Schnee gefallen. Nahezu alle Skipisten sind präpariert. Viele Langlaufloipen sind gespurt. Auch die Wanderwege zu den Waldgaststätten sind geräumt.

Topics
Schlagworte
Reise (2123)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »