Ärzte Zeitung online, 19.04.2010

Ministerium: 100 000 deutsche Touristen von Sperrungen im Luftverkehr betroffen

BERLIN (dpa). Von den Sperrungen im Luftverkehr nach dem Vulkanausbruch in Island sind nach Schätzung der Reiseveranstalter etwa 100 000 deutsche Pauschaltouristen im Ausland betroffen. Diese Zahl sei dem Außenministerium am Wochenende genannt worden, sagte der Sprecher von Minister Guido Westerwelle, Andreas Peschke, am Montag in Berlin. Sie sei allerdings "mit Vorsicht zu genießen".

Westerwelle habe die deutschen Vertretungen in aller Welt angewiesen, den festsitzenden deutschen Touristen mit besonderer Priorität zu helfen und bei individuellen Notlagen konsularisch beizustehen, sagte der Sprecher. Die Vertretungen seien "in erhöhter Alarmbereitschaft, um in Notfällen Ansprechpartner zu sein". Bislang sei dies jedoch nur in Einzelfällen notwendig gewesen, etwa wenn es darum gegangen sei, Medikamente zur Verfügung zu stellen.

Topics
Schlagworte
Reise (2164)
Personen
Guido Westerwelle (134)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »