Ärzte Zeitung online, 13.10.2010

Streiks in Frankreich fortgesetzt

PARIS (dpa). In Frankreich halten die Streiks aus Protest gegen die geplante Rentenreform an. Für Mittwoch wird erneut mit Behinderungen im Schienenverkehr gerechnet. Auch internationale Verbindungen sind betroffen.

Zwischen Frankreich und Deutschland sollten etwa ein Fünftel der Züge ausfallen. Zum ersten Mal seit Beginn der Protestwelle Anfang September wurden die Streiks nicht zeitlich befristet.

Am Dienstag hatte die Zahl der Demonstranten einen neuen Höhepunkt erreicht. Zwischen 1,2 und 3,5 Millionen Menschen gingen auf die Straße, um gegen die geplante Anhebung des Mindestalters für die Rente von 60 auf 62 Jahre zu protestieren. Für Samstag ist ein weiterer Aktionstag geplant. Die Kernpunkte der Reform wurden bereits vom Parlament gebilligt.

Informationen der Bahn zu Verkehrsbehinderungen (französisch)

Topics
Schlagworte
Reise (2139)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »