Ärzte Zeitung, 11.06.2004

TIP

Schnaps schützt vor Montezumas Rache

Wer im Urlaub in südlichen Gefilden trotz Gefahr einer Reisediarrhö nicht auf den Drink mit Eiswürfeln verzichten will, der sollte zu hochprozentigen Zutaten greifen. Denn ein Schuß Whisky oder Tequila im Drink kann den Erregern in den Eiswürfeln - zum Beispiel Shigellen, E. coli oder Salmonellen - durchaus den Garaus machen, wie Professor Thomas Weinke aus Potsdam berichtet.

Die Zahl der Erreger, mit denen die Eiswürfel kontaminiert sind, erhöht sich in Wasser oder Cola explosionsartig. In Scotch-Whisky oder Tequila hingegen nimmt die Zahl ab, so Weinke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »